Obst, Gemüse, Schnittblumen und Kräuter sind im Urlaubergepäck oft verboten

Allgemein

Wer kennt das nicht, man ist im Thailand Urlaub und genießt all die leckeren Sachen wie etwa die Mangos, das Essen mit den scharfen Chilis, die Gerichte mit Zitronengras, Basilikum oder den Limetten. Um den Urlaub etwas zu verlängern, kauft man gerne ein paar Früchte vor der Abreise ein und isst Sie dann Zuhause in Deutschland.  Leider ist dies nicht erlaubt!

Ein anderes Bespiel ist der Orchideenkauf im Flughafen Bangkok. Man will noch etwas für die Lieben zu Hause mitbringen und sieht die tollen Orchideen in der schönen Geschenkebox. Wer denkt da nicht an einen tollen Mitbringsel für Zuhause. Fragt man im Geschäft, ob es ein Problem mit der Einfuhr nach z.B. nach Deutschland gibt, wird dies oft mit einem Lächeln verneint. Leider sind auch Schnittblumen wie etwa Orchideen verboten und die häufigsten zurückgewiesenen pflanzlichen Waren

Viele Obst- und Gemüsesorten sowie auch Pflanzen sind verboten. Bei einer Zollkontrolle werden die „fruchtigen“ und /oder „blumigen“ Mitbringsel dann in einer Mülltonne am Flughafen vernichtet.

Auch wenn sich bei der Kontrolle herausstellt, dass die Frucht „sauber“ nicht mit „Schädlingen“ befallen ist, wandert sie in die Mülltonne. Am Flughafen spielt es keine Rolle mehr!

Warum ist das so?

Die Behörde Pflanzenschutzdienst des Regierungspräsidiums in Gießen sagt, es geht um die Vermeidung  der Einschleppung und Verbreitung von gefährlichen Schadorganismen / Schädlingen oder Krankheiten.

Beim Regierungspräsidium Gießen Dezernat Pflanzenschutzdienst ist der Artikel (Pflanzenschutzdienst RP Giessen Artikel) „Pflanzenbeschau“ mit dem Merkblatt für Fernreisende aufgeführt

Das Informationsblatt kannst du hier einsehen: http://pflanzenschutzdienst.rp-giessen.de/fileadmin/dokumente/pflanzenbeschau/duerfen_fernreise-passagiere_ohne_weiteres_schnittblumen_fruechte_pflanzen_und_co._mitbringen.pdf

Dabei nennt die Behörde z.b. das für die Einfuhr von Schnittblumen, Früchte, Pflanzen, Pflanzenteile, Gemüse, Samen oder Erde und weiterer ähnlicher Produkte pflanzlichen Ursprungs, zum Schutz der Anbauer, dies in der Pflanzenbeschauverordnung (http://www.gesetze-im-internet.de/pflbeschauv_1989/)  geregelt ist.

Für die Einfuhr ist oft ein Pflanzengesundheitszeugnis notwendig. Dies gilt nicht nur für den gewerblichen Bereich, genauso auch für private Einfuhren, z.B. im Passagiergepäck oder mittels Postsendungen.

Die „RICHTLINIE 2000/29/EG DES RATES vom 8. Mai 2000 ü̧ber Maßnahmen zum Schutz der Gemeinschaft gegen die Einschleppung und Ausbreitung von Schadorganismen der Pflanzen und Pflanzenerzeugnisse“ gibt genau Auskunft, für welche Pflanzen, Früchte und Blumen Einfuhrverbote bestehen, welche ein Pflanzengesundheitszeugnis benötigen und welche nicht.

Was steckt dahinter?

Panikmache, Papierkram oder wirklich ein Problem?

Tatsächlich gelangen täglich die Käferlarven, kleinen Fliegen und auch Pilze durch die globalen Transporte mit Schiff und Flugzeug von Pflanzen, Früchten, Hölzer, Kisten und Koffern weltweit an unterschiedliche Ziele. Die kleinen Wesen  haben meist keine natürlichen Feinde und können sich ungestört ausbreiten. In der Landwirtschaft verursachen die Schädlinge in einigen Ländern jährlich Schäden in Milliardenhöhe.

Aber lösen wir das Problem damit,  dass wir keine Mango´s  oder andere Früchte mehr aus Thailand mitnehmen. NEIN – es stellt wahrscheinlich nur eine kleine Minimierung des Problems dar.

Ich glaube nicht, dass an allen Flughafen oder in den Hafen die Ware, die täglich tonnenweise angeliefert,  vollständig kontrolliert werden kann. Somit werden wir auch weiterhin ein Problem damit haben (Falls es wirklich überhaupt eines gibt?). Auch die Annahme hilft meines Erachtens nicht, das die Waren, die im Frachtbereich (Flughafen oder Schiffshafen) ankommt, aus kontrolliertem Anbau stamme. Der Begriff des kontrollierten Anbaus ist nicht geschützt und somit wenig aussagekräftig. Wir wissen alle, dass z.B. Bananen in begast werden, um eine Art Desinfektion vornehmen. Diese Bananen stammen aus kontrolliertem Anbau.  Für Begriffserklärung sind die Fachleute sowie die Behörde zuständig und soll hier auch nicht weiter ausgeführt werden.

Viele Urlauber sowie in Deutschland lebende Thailänder bedienen sich gerne auf lokalen Märkten oder womöglich aus dem eigenen Garten also aus nicht „kontrolliertem Anbau“. Ich verstehe die Urlauber und auch die Thailänder, die sich ein Stückchen Urlaub oder Heimat mit nach Hause bringen möchten. Aber es gibt auch

Nun sei es drum – ohne Pflanzengesundheitszeugnis (auch „phytosantäres Zeugnis“ genannt) ist eine Einfuhr verboten.

  • Aber was muss in diesem Zeugnis stehen?
  • Wer stellt so etwas in z.B. in Thailand (in englischer Sprache natürlich -EU) aus? Welche Stelle in Thailand ist dafür zuständig? Department of Agriculture  http://www.doa.go.th/en/
  • Was ist erlaubt?
  • Oder stellt der Farmer / Landwirtschaftsbetrieb das selber auch?
  • Kostet dieses Zertifikat etwas?

Viele Fragen und nur dürftige Antworten – vielleicht hat einer von Euch schon Erfahrungen damit gemacht und kann uns diese mitteilen.

Aber was darf ich denn jetzt aus Thailand mitbringen?

Was darf ich mitbringen?

Grundsätzliches gilt, Frisches nur mit Pflanzengesundheitszeugnis und / oder Genehmigung. Wenn ich allerdings auf dem Informationsblatt lesen, erscheint es mir so, dass alles verboten ist – falls man kein Zeugnis vorweisen kann?

Die nachfolgenden Produkte nur mit Pflanzengesundheitszeugnis!

  • Saatgut, u.a. Tomate, Chili, Paprika, Reis,
    Mais und Sonnenblumen, Zwiebel, Schnittlauch,
    Lauch.
  • Gemüse, u.a. Chilli, Paprika, Bittergurke
    (Momordica), Basilikum, Mexikanischer
    Koriander, Okra …
  • Früchte, u.a. Zitrus (nur ohne Blätter), Mango,
    Annone (Rahmapfel), Äpfel, Birnen,
    Pflaumen, Guaven, Passionfüchte …

Wer kein Risikio eingehen möchte bringt am besten nur  getrocknete Früchte, Gewürze, Nudel mit – dies sollte kein Problem darstellen.

Wir werden der Behörde für Pflanzenschutzdienst noch nochmals nachfragen, was explizit erlaubt ist und was nicht. Sobald wir weitere Informationen haben werden wir diese natürlich hier schnellstmöglichst veröffentlichen.

Wenn Du einen Fehler gefunden hast, benachrichtige uns bitte, indem du den Text markiert und dann Strg + Eingabetaste drückst.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.